Die neue Ausgabe von „36 km“ erschienen. Bild: zVg

Limmattaler Wirtschaft setzt bei „36 km“ Zeichen

14. Mai 2020 12:24

Limmatstadt - Am 14. Mai ist die neue Ausgabe von „36 km“ erschienen, dem Magazin für die Limmatstadt. Dabei hat die ganze Region ein Zeichen gesetzt. Denn durch die Unterstützung der Limmattaler Wirtschaft verfügt das Magazin sogar über einen erweiterten Umfang.

Angesichts der Corona-Krise ist die Realisierung von vielen Projekten aktuell mit Fragezeichen versehen. Hinter der neuen Ausgabe von „36 km“ steht hingegen ein dickes Ausrufezeichen. Denn durch die Unterstützung der Anzeigenkunden aus der Limmattaler Wirtschaft konnte das von der Limmatstadt AG herausgegebene Magazin sogar um vier zusätzliche Inseratenseiten erweitert werden.

Und so können sich die Leserinnen und Leser von „36 km“ erneut an den tollen Inhalten des Magazins erfreuen – sei es in gedruckter oder digitaler Form. So werden in der bereits neunten Ausgabe von „36 km“ beispielsweise junge Macherinnen und Macher aus dem Limmattal vorgestellt. In Portraits und Interviews werden sieben engagierte Persönlichen gezeigt, welche die Unternehmenswelt der Region mit ihren Ideen und viel Leidenschaft bereichern.

Zudem wird ein Blick auf die Eröffnung des grössten Coworking Space der Schweiz geworfen. Seit wenigen Tagen hat das OfficeLAB Limmatstadt in Spreitenbach geöffnet und bietet dort flexible Büroflächen für jeden Bedarf. Und während in der aktuellen Situation in der Gesellschaft viel Solidarität gezeigt wird und Brücken gebaut werden, rückt „36 km“ auch die tatsächlichen Brücken über die Limmat zwischen Zürich und Turgi in Szene.

Abgerundet wird die aktuelle Ausgabe von „36 km“ durch eine Zeitreise, welche anhand von Landkarten die Entwicklung vom Tal zur Stadtlandschaft aufzeigt, Empfehlungen für tolle Grillplätze in der Region, einer Kolumne über den Limmattaler Röstigraben sowie News und Hinweisen aus dem Limmattal. jh

Aktuelles im Firmenwiki