Der Tank für die neu Agrola-Tankstelle in Würenlos ist nun versenkt. Bild:zVg

Agrola versenkt den Tank in Würenlos

12. Oktober 2021 12:45

Würenlos AG - Bei der künftigen Agrola-Tankstelle in Würenlos ist am Dienstag der Tank versenkt worden. Die Landi Furt- und Limmattal errichtet die neue Tankstelle, nachdem die bisherige einem Neubau weichen musste.

Die neue Agrola-Tankstelle in Würenlos hat seit Dienstag ihren Tank. Der Tank hat ein Fassungsvermögen von 120'000 Litern und ist in einer feierlichen und spektakulären Zeremonie versenkt worden. Die bisherige Agrola müsste dem Landi-Neubau weichen, der von der Landi Furt- und Limmattal seit Frühling errichtet wird. Die Genossenschaft investiert dazu 23 Millionen Franken.

Bei der Zeremonie war neben Peter Ringger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Landi Furt- und Limmattal, auch der gesamte Verwaltungsrat anwesend. Dieser wird von Urs Bruch geführt, der auch Inhaber der Spreitenbacher Abitop ist. Am Bau der neuen Tankstelle sind zudem die Richi AG aus Weiningen ZH und die Esslinger AG aus Brüttisellen ZH beteiligt.

Die Landi Furt- und Limmattal hat ihren dreigeschossigen Neubau bereits seit einigen Jahren geplant. Das bisherige Gebäude war in die Jahre gekommen. „Die Marken Landi und Agrola sind im Limmattal bis heute mit zwei Standorten in Dietikon und Würenlos vertreten“, hiess es von Ringger anlässlich der Ankündigung des Neubaus Ende 2020. „Gerne erhöhen wir unsere Präsenz in dieser Region, so dass viele weitere Limmattaler auch in den Genuss unseres Angebotes kommen können.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki