Von link nach rechts: Ester Merkli, Patrick Stäuble, Jasmina Ritz, Marc Pallat, Thomas Obrist, Benny Estermann, Sandro Maistrello, José Denia, Hansruedi Kolb. Bild: Andrea Baumgartner, IDH

IDH organisiert Ideenaustausch zur Spreitenbacher Wirtschaft

11. November 2022 12:50

Spreitenbach AG - Die IDH Spreitenbach hat zu einem zwanglosen Ideenaustausch über die Lage der lokalen Wirtschaft eingeladen. 21 Unternehmerinnen und Unternehmer nahmen an dem Abend in der Spreitenbacher Waldhütte teil.

Auf Einladung der Vereinigung für Industrie, Dienstleistungen und Handel (IDH) Spreitenbach haben sich am Donnerstag, 10. November, 21 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Spreitenbach zum Wirtschafts-Höck in der Spreitenbacher Waldhütte getroffen. Wie geht es den Unternehmen in Spreitenbach und wie gehen diese mit den aktuellen Herausforderungen um? So lautete das Thema bei diesem Ideenaustausch.

Es gab keine Traktandenliste, kein Protokoll, sondern einen offenen Austausch über die aktuellen Themen wie steigende Kosten im Energiebereich, Fachkräftemangel, Umsatz, Konsumentenstimmung und was der einzelne Unternehmer noch aus seiner Firma erzählen wollte und konnte, berichtet IDH-Präsident Patrick Stäuble.

Es waren verschiedene Firmen vertreten wie Banken, Detailhandel, Industriebetriebe und auch Verkehrsbetriebe. Entsprechend vielfältig war das Spektrum der angesprochenen Themen. Dabei gab es viele Themen, die alle Unternehmen gleich welcher Branche oder Grösse betreffen. Als Beispiel wird der Fachkräftemangel und die derzeitige Krisenlage bei der Energieversorgung genannt. Der zwanglose Gedankenaustausch sollte dazu dienen, dass alle Teilnehmenden von der Information profitieren, wie andere Unternehmen mit diesen Problemen umgehen und welche Lösungen sie gefunden haben. „Man hat einen grossen, für mich sehr wertvollen Einblick in andere Branchen erhalten, die man sonst nicht bekommt“, so IDH-Präsident Stäuble. Man habe offen Fragen stellen und sicher auch von den Antworten profitieren können.

Nach dem Gedankenaustausch wurden die Gespräche bei einem Fondue am Feuer draussen vor der Waldhütte fortgesetzt. Am Schluss, und dies sei ein tolles Zeichen der Verbundenheit unter den Unternehmen, habe man gemeinsam aufgeräumt, berichtet Stäuble. gba 

Aktuelles im Firmenwiki