Ex Libris fokussiert noch klarer auf Bücher

10. Mai 2021 12:08

Dietikon ZH - Ex Libris will seinen Fokus klarer auf Bücher richten und zieht sich deshalb aus dem Musik-Download zurück. Im vergangenen Jahr hatte Ex Libris auch das Video-Streaming aus seinem Angebot genommen.

Ex Libris nimmt per 30. Juni 2021 den Musik-Download aus dem Sortiment und stellt den Betrieb der Download-Plattform ein. Damit werde der Fokus noch klarer auf Bücher gerichtet, heisst es in einer Medienmitteilung des in Dietikon ansässigen Medienhändlers. Mit dieser Strategie solle die Zukunft von Ex Libris gestärkt werden.

Der digitale Konsum von Musik habe sich vom Herunterladen von Musiktiteln weitestgehend auf das Streaming verlagert, wird in der Mitteilung von Ex Libris erläutert. Diese Dienste von Anbietern wie Spotify oder Apple Music hätten dazu geführt, dass selbst grosse Musikproduzenten ihre Titel nicht mehr zum Download als MP3-Format bereitgestellt haben. Das MP3-Angebot von Ex Libris sei deshalb immer kleiner und damit wenig attraktiv geworden. Bei kleineren Umsätzen rechne sich die Aufrechterhaltung des Angebots wirtschaftlich nicht mehr.

Selber in das Streaming-Geschäft einzusteigen sei für Ex Libris „kein Thema“, erklärt das Unternehmen. Ex Libris hatte sich schon im Sommer 2020 aus dem Video-Streaming zurückgezogen. Das Angebot des Unternehmens konzentriere sich auf die Schweiz. Die Entwicklung von technologischen Lösungen allein für diesen Markt rechne sich nicht. Das gehöre auch nicht zur Kernkompetenz des Detailhandels.

Ex Libris wendet sich in der Medienmitteilung an Kunden, die schon Rechte für Musik-Downloads gekauft haben. Wer diese noch nicht heruntergeladen und gespeichert habe, solle das vor dem Einstellen der Plattform per Ende Juni noch tun. gba 

Aktuelles im Firmenwiki