Die Ausstellungsreihe Raumfahrt fondet in verschiedenen Kellerräume des Museums Langmatt statt. Bild: zVg/Museum Langmatt

Museum Langmatt zeigt die Ausstellung Raumfahrt IV

07. August 2020 12:39

Baden AG - Das Museum Langmatt in Baden stellt in der Ausstellung Raumfahrt IV auch in diesem Jahr drei junge Kunstschaffende vor. Alle drei kommen aus der Romandie. Die Ausstellung geht vom 30. August bis 6. Dezember.

Als jährliche Plattform für junge Schweizer Kunst bespielt die Ausstellungsreihe Raumfahrt verschiedene Kellerräume des Museums Langmatt, erstmals auch die historische Waschküche der Familie Brown, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Mit Frédéric Gabioud (Jahrgang 1990, Lausanne), Martin Jakob (1989, St-Aubin-Sauges) und Noha Mokhtar (1987 in Genf) gibt es in der vierten Ausgabe der Raumfahrt zwei Künstler und eine Künstlerin aus der Romandie zu entdecken, gibt das Museum Langmatt in der Mitteilung bekannt.

Die Ausstellung hätte laut Planung im Mai beginnen sollen. Doch wie andere Häuser auch, musste das Museum Langmatt wegen der Corona-Pandemie vorübergehend schliessen. Eine Vernissage im üblichen Stil wird es wegen der andauernden Beschränkungen nicht geben können. Allerdings gibt es einen Vernissagentag am 29. August von 11 Uhr bis 17 Uhr.

Frédéric Gabioud, Martin Jakob und Noha Mokhtar beschäftigen sich in ihren Werken mit dem „Heimischen“ und insbesondere seinen Objekten, heisst es in der Ankündigung des Museums. Sie befassen sich mit dem, was „in den eigenen vier Wänden“ vorhanden ist, täglich benutzt wird, Zwecke erfüllt oder einfach nur dekorativ ist und herumstellt. Die Drei arbeiten an diesen einfachen Dingen eine Erzählung des Charakters und oder der Geschichte des Bewohners heraus. In einer Zeit, in der die Menschen zum dauernden Aufenthalt in dieser ihrer Umgebung verpflichtet waren, das normalerweise als selbstverständlich genommene Draussen etwas Unerreichbares wurde, kurz, während des zweimonatigen Lockdowns, wurden die zeitlosen Kunstwerke der Drei aus der Romandie urplötzlich zu einem Sinnbild höchster Aktualität.

Die Raumfahrt IV führt im Museum Langmatt durch die Räume der Jugendstilvilla des Industriellenehepaares Sidney und Jenny Brown-Sulzer. Deren früherer Wohnsitz ist 1987 nach dem Tod von John A. Brown an die als Universalerbin eingesetzte Stadt Baden gegangen. Heute steht es als Impressionisten- und Wohnmuseum dem Publikum offen. gba

Aktuelles im Firmenwiki