Die zehnjährige Fussballerin Sinem, Stadträtin Manuela Stiefel und Peter Seifriz für den FC Schlieren nahmen am Spatenstich teil. Bild: zVg/Charly Mettier

Spatenstich leitet Bau des Garderobengebäudes ein

05. März 2021 14:50

Schlieren ZH - Der Fussballclub Schlieren erhält im Rahmen seines 100-jährigen Jubiläums ein neues Garderobengebäude. Am Freitag hat der Bau mit dem Spatenstich begonnen. Mit dabei waren Vertreter der Stadt, der Baukommission, der Baltensperger AG und des FC Schlieren.

Der Aushub neben dem alten Garderobengebäude der Sportanlage im Rohr zeigt die Dimensionen des neuen Gebäudetraktes anschaulich auf. Dort versammelte sich eine kleine Gruppe, um corona-konform den Spatenstich für das Projekt durchzuführen. Dieses Projekt hatten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger mit ihrem deutlichen Ja bei der Volksabstimmung im November ermöglicht.

Stadträtin Manuela Stiefel hatte die zehnjährige Fussballerin Sinem als Unterstützung mitgebracht. Die junge Fussballerin aus Urdorf spielt mit viel Begeisterung beim Frauenfussballclub Schlieren mit und freute sich mit allen anderen Gästen über den dringend benötigten Neubau. 

In ihrer Ansprache betonte Stadträtin Manuela Stiefel, dass die Projekt-Verantwortlichen der Stadt Schlieren alles daran setzen werden, ein zweckmässiges und schönes Garderobengebäude zu realisieren, dass aber alle Beteiligten aufgefordert wurden, mit dem von den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern ermöglichten Mitteln sehr haushälterisch umzugehen und das Kostendach unbedingt einzuhalten.

Das Gebäude entsteht derzeit im Holzmodulbau bei der spezialisierten Firma Baltensperger in Winterthur und wird dann innert wenigen Tagen vor Ort aufgebaut. Somit wird die Einweihung des hölzernen Garderobengebäudes im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten stattfinden, welche der FC Schlieren derzeit vorbereitet. cm

Aktuelles im Firmenwiki