Jaisli-Xamax begrüsst 44 neue Lernende

03. August 2021 10:43

Dietikon ZH - Beim Elektrounternehmen Jaisli-Xamax AG haben 44 neue Lernende in verschiedenen Ausbildungssparten am 2. August ihre Ausbildung begonnen. Sie alle sollen ihre Lehre später mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abschliessen.

Die 44 „Neuen“ beim Dietiker Elektrounternehmen Jaisli-Xamax treten eine Lehrstelle in den Sparten Elektroinstallateur, Montage-Elektriker, Automatikmonteur, Kauffrau oder Büroassistentin EBA an. Sie sollen ihre Lehre später mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abschliessen. Zur Begrüssung erklärten laut Medienmitteilung die Berufsbildner Karin Klein und Thomas Schelker, die Jugendlichen sollten gleich am ersten Einführungstag die Unternehmenskultur kennenlernen. Ihnen werde aufgezeigt, was alles während ihrer Ausbildungszeit auf sie zukommen wird.

Dass das Erreichen des EFZ bei Jaisli-Xamax-Lernenden der Normalfall ist, hatte sich erst im Juli gezeigt. Insgesamt 18 in der Firma Ausgebildete schlossen die Lehre mit dem EFZ ab. Laut Medienmitteilung des Unternehmens sind sie an den drei Standorten Dietikon, Bern und Basel ausgebildet worden. In Dietikon wurden elf, in Bern vier und in Basel drei junge Frauen und Männer ausgebildet.

Jaisli-Xamax bildet fast 100 junge Frauen und Männer in Berufen vom Elektroinstallateur und Automatikmonteur bis Montage-Elektriker, aber auch im kaufmännischen Bereich aus und ist damit nach eigenen Angaben einer der grössten Lehrstellenanbieter im Limmattal. Das Unternehmen hat auch eine Tik-Tok-Kampagne zur Information der Jugendlichen über die Welt der Elektroberufe durch unterhaltsame Videos lanciert. 

Die Jaisli-Xamax AG beschäftigt insgesamt rund 400 Mitarbeitende. gba 

Aktuelles im Firmenwiki