Ende 2019 sind so viele Firmen wie nie zuvor in Schlieren ansässig gewesen. Bild: zVg

Schlieren erzielt neuen Firmenrekord

27. Januar 2020 14:21

Schlieren ZH - Ende 2019 sind in Schlieren 1138 Firmen ansässig gewesen, ein neuer Rekord. Die Standortförderung meldet auch einen starken Rückgang der Leerstände der Büro- und Gewerbeflächen auf 12'000 Quadratmeter, rund 5 Prozent der gesamten Gewerbeflächen.

Mit 1138 ansässigen Firmen stellt sich für Schlieren ein neuer Rekord ein. Anfang 2019 waren es erst 1104 Firmen gewesen. Dies bedeutet netto einen Gewinn von 38 neuen Ansiedlungen. Seit dem Jahre 2000, als Schlieren 650 Firmen zählte, ist die Zahl der Unternehmen in der Stadt somit um rund 75 Prozent gestiegen. Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der Arbeitsplätze von 12'000 auf 17'000 erhöht. 

Dementsprechend sinken auch die Leerstände der Büro- und Gewerbeflächen. Standen Anfang 2019 noch 22'000 Quadratmeter leer, so waren es Ende des Jahres nur noch 12'000 Quadratmeter. Dies entspricht noch rund 5 Prozent der gesamten Schlieremer Gewerbeflächen. Damit liegt die Stadt Schlieren im Trend der insgesamt verbesserten Situation in der Schweiz. 

Eine weitere erfreuliche Kennzahl per Ende 2019 in der Stadt Schlieren betrifft  die Leerwohnungsziffer. Diese beträgt entgegen dem schweizerischen Trend eine rekordtiefe Quote von 0,3 Prozent. „Mit diesen erfreulichen Kennzahlen lässt sich gut ins bereits angebrochene Jahr 2020 starten“, meint Standortförderer Albert Schweizer. Diese Zahlen werden mit der Wirtschaft ausgetauscht und fliessen in die sich in Bearbeitung befindende Wirtschaftsstrategie 2035 ein.   

Standortförderung Stadt Schlieren

Aktuelles im Firmenwiki