Universität Liechtenstein erhält erste Rektorin

24. Mai 2019 13:31

Vaduz - Ulrike Baumöl wird als erste Frau das Rektorat der Universität Liechtenstein übernehmen. Die Wirtschaftswissenschaftlerin arbeitet derzeit als Dekanin der FernUniversität Hagen. Markus Jäger wird Verwaltungsdirektor. Er war unter anderem bei Hilti, SFS und VAT tätig.

Der Universitätsrat hat die offenen Führungspositionen bestellt. Dabei hat er in beiden Fällen Persönlichkeiten gewählt, die auch Erfahrungen in der Privatwirtschaft aufweisen. Professor Dr. Ulrike Baumöl hat nach ihrem Studium und der Promotion an der Universität Dortmund sowie einer Tätigkeit als Dozentin an der Universität St.Gallen die Verantwortung für das IT-Projektmanagement in Bereichen wie den Finanzen und dem Investment bei Swiss Life übernommen. Seit 2006 leitet sie den Lehrstuhl für Informationsmanagement der FernUniversität Hagen, zwei Jahre lang war sie dort auch Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. Die deutsch-schweizerische Doppelbürgerin wird das Rektorat am 1. Oktober übernehmen.

Markus Jäger hat während und nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck bei Hilti in Schaan und im Ausland gearbeitet. Später war er Finanzchef des amerikanischen Konzerns Briggs & Stratton in Europa und dem Nahen Osten und danach Chef Corporate Controlling bei der SFS Group in Heerbrugg SG. Seit 2015 begleitete der liechtensteinisch-österreichische Doppelbürger als Head of Controlling und Treasury der VAT Group in Haag SG unter anderem den Börsengang des Vakuumspezialisten. 

Klaus Tschütscher wies in der Vorstellung darauf hin, dass bei ihrer Wahl neben der fachlichen Qualifikation auch persönliche Eigenschaften eine Rolle gespielt haben. Ulrike Baumöl habe eine grosse Führungserfahrung, sei begeisterungsfähig und habe eine integrierende Persönlichkeit, sagte der Präsident des Universitätsrates. „Wir sind auch stolz darauf, dass wir die erste Rektorin der Universität Liechtenstein präsentieren können.“ Markus Jäger habe durch seine sehr analytische, ruhige und überlegte Art überzeugt. Laut Markus Kaiser, Vizepräsident des Universitätsrats, ist die Wahl jeweils einstimmig getroffen worden. 

Die Gewählten sehen in der Universität ein grosses Potenzial. „Sie ist noch jung, hat sich aber bereits eine beeindruckende Position erarbeitet“, sagte Ulrike Baumöl. In einigen Bereichen der Forschung und Lehre sei die Universität Liechtenstein schon nicht mehr wegzudenken. „Ich bin stolz, dass ich sie in die Zukunft begleiten darf.“ Ähnlich Markus Jäger: „Die Universität ist eine leistungsfähige Hochschule im internationalen Bodenseeraum mit einer guten Reputation“, sagte der künftige Verwaltungsdirektor. Der Prozess, die Universität fit für die Zukunft zu machen, habe bereits begonnen. Er freue sich, dabei mitwirken zu können. stk

Aktuelles im Firmenwiki