LLB lanciert eigene kontaktlose Bezahllösung

16. April 2020 10:45

Vaduz - Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) bietet ab sofort ihre eigene digitale Bezahlmöglichkeit an. Deren Einführung hat sie wegen der aktuellen Corona-Situation zeitlich vorgezogen.

Wie die LLB am Donnerstag mitteilt, stellt sie ab sofort ihre kontaktlose Bezahlmöglichkeit LiPay per Smartphone zur Verfügung. Die Einführung erfolge aufgrund der aktuellen Corona-Lage früher als geplant. Die LiPay-Funktionen stehen zunächst für iOS-Geräte zur Verfügung. Die Android-Lösung folge in Kürze. 

LiPay ist unabhängig von Bezahlterminals oder zusätzlicher Infrastruktur nutzbar. Das System basiert auf QR-Codes und kann ortsunabhängig genutzt werden. Damit funktionieren kostenlose private Geldüberweisungen und das Bezahlen in Geschäften den Angaben zufolge „sicher und schnell“. Das Berühren von Bargeld sowie die PIN-Eingabe auf Terminals entfallen damit. Nur das eigene Smartphone komme dabei zum Einsatz.

„Aufgrund der Corona-Epidemie wollten wir LiPay möglichst rasch einführen, um im Interesse der Bevölkerung einen Schutzbeitrag zu leisten“, wird CEO Roland Matt in der Medienmitteilung zitiert. Die Einführung sei eigentlich für den Sommer geplant gewesen.

LiPay ist in das bestehende LLB Mobile Banking integriert. Es ermöglicht kontaktloses Bezahlen bis zu einem Betrag von 1000 Franken. mm

Aktuelles im Firmenwiki