Schweiz gehört zu den Vorreitern der modernen Wirtschaft

31. Oktober 2019 12:36

New York - Das Medienunternehmen Bloomberg hat erstmals den Bericht „New Economy Drivers and Disrupters“ veröffentlicht. Die Schweiz nimmt dabei unter den globalen Vorreitern der modernen wirtschaftlichen Entwicklung den zweiten Platz ein.

Im „New Economy Drivers and Disrupters“-Bericht untersucht Bloomberg die wirtschaftliche Entwicklung in 114 Volkswirtschaften weltweit. Diese decken 98 Prozent des globalen Bruttoinlandprodukts (BIP) ab. Im Gegensatz zu traditionellen Berichten dieser Art zieht Bloomberg auch disruptive Kräfte wie Automatisierung, Digitalisierung, Klimawandel, Protektionismus und Populismus stark in Betracht. Bloomberg untersucht dabei, wie gut die jeweiligen Volkswirtschaften auf diese Entwicklungen reagieren.

In seinem Bericht hat Bloomberg Rankings für die sogenannten Drivers und die Disrupters erstellt. Bei den Drivers schneidet die Schweiz mit 72,2 Punkten weltweit auf dem zweiten Platz ab. Vor ihr schneidet lediglich Schweden mit 72,9 Punkten ab. Hinter der Schweiz rangiert Dänemark mit 70 Punkten. Bloomberg hebt in diesem Zusammenhang hervor, dass die vorderen Plätze in der Liste von Volkswirtschaften mit hohem Einkommen dominiert werden. Schweden, die Schweiz und Dänemark seien ausserdem offene Länder mit einem hohen Bildungsgrad und einer wirksamen Staatsführung.

In der Kategorie Disrupters kommt die Schweiz mit 74,2 Punkten weltweit auf Platz acht. Auf Platz eins ist hier Neuseeland (86,8 Punkte), gefolgt von Australien und Schweden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki