Gain Therapeutics nimmt 10 Millionen Dollar ein

22. Juli 2020 09:45

Lugano - Gain Therapeutics hat in einer Finanzierungsrunde 10 Millionen Dollar eingenommen. Das Unternehmen entwickelt Medikamente zur Behandlung von seltenen genetisch bedingten sowie neurodegenerativen Erkrankungen.

Gain Therapeutics hat in einer Serie-B-Finanzierungsrunde 10 Millionen Dollar eingenommen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Damit will das Unternehmen die Entwicklung von zwei führenden Arzneimittelkandidaten vorantreiben und neue Therapien entwickeln. Gain Therapeutics fokussiert sich auf Mittel zur Behandlung von lysosomalen Speichererkrankungen – eine Gruppe von erblich bedingten Stoffwechselerkrankungen, die durch Fehlfunktionen im Lysosom ausgelöst werden – sowie Erkrankungen des Zentralnervensystems, die auf fehlgefalteten Proteinen beruhen. Dabei nutzt es seine eigens entwickelte, patentierte Technologieplattform.

Gain Therapeutics wurde 2017 in Lugano gegründet. An der Gründung war unter anderem der Tessiner Risikokapitalfonds TiVenture beteiligt. Nun hat Gain Therapeutics seinen Sitz in den USA und ist mit der GT Gain Therapeutics SA in Lugano vertreten. Aus der Mitteilung geht hervor, dass Gain Therapeutics einen Aktientausch mit GT Gain Therapeutics SA vollzogen hat. Damit wird das Unternehmen in Lugano zur 100-prozentigen Tochtergesellschaft der amerikanischen Einheit. Weiter wurde Eric Richman zum neuen CEO von Gain Therapeutics gewählt. Richman hat mehrere amerikanische Life Sciences-Firmen mitgegründet oder geleitet. ssp

Aktuelles im Firmenwiki