Odne erhält fünfte Investition der Dental Innovation Alliance

22. Januar 2024 15:20

Dübendorf ZH/Raleigh - Die nordamerikanische Risikokapitalfirma Dental Innovation Alliance hat bereits zum fünften Mal in Odne investiert. Das unterstützt die Markteinführung der innovativen Behandlung für den Wurzelkanal, die Odne im zweiten Quartal 2024 auf den Markt bringen wird.

Die Odne AG hat einer Medienmitteilung zufolge die jüngste und fünfte strategische Investition der nordamerikanischen Investmentfirma Dental Innovation Alliance (DIA) erhalten. Diese Finanzierung soll die Markteinführung der innovativen Wurzelerhaltungstherapie unterstützen. Sie soll den Bedarf an Bleichmitteln reduzieren und eine sicherere und schnellere Behandlung in der Endodontie, der Therapie des Zahninneren, ermöglichen.

Im November 2023 hatte Odne die Änderung des Firmennamens bekanntgegeben. Bis anhin firmierte die 2018 gegründete Ausgliederung der beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich und Lausanne unter dem Namen Lumendo. Der neue Name Odne, ein rückwärts gelesenes Endo (von griech. èndon: innen), soll ausdrücken, dass die Firma die Endodontie neu definiert. Zeitgleich fand auch der Umzug von Renens VD nach Dübendorf statt. Zudem gründete Odne im November 2023 seine Tochtergesellschaft mit Sitz in Gettysburg im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Die Namensänderung falle mit Odnes Eintritt in den nordamerikanischen Markt zusammen, meldete das Unternehmen im November 2023. Im Juli und November 2023 hat Odne die Zulassung der US Food & Drug Administration (FDA) für sein laserbasiertes Dentalhärtungsgerät Odne Cure und sein neuartiges Füllmaterial Odne Fill erhalten.

„Ich bin zuversichtlich, dass DIAs kollektives Wissen und ihre Erfahrung unserem Unternehmen bei der Markteinführung und Expansion in den Vereinigten Staaten helfen werden“, wird Odne-CEO und Mitgründer Andreas Schmocker zitiert. Diese Markteinführung soll im zweiten Quartal 2024 erfolgen. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki