Delvitech sichert sich frisches Kapital

18. Juni 2020 12:56

Mendrisio TI - Delvitech hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde frisches Geld eingenommen. Das Start-up entwickelt und produziert Systeme für die automatische optische Inspektion für den Elektronikmarkt.

Delvitech hat laut einer Medienmitteilung eine erfolgreiche Finanzierungsrunde abgeschlossen. Angeführt wurde die Runde von der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG. Ausserdem haben der Tessiner Risikokapitalfonds TiVenture sowie eine Gruppe von Privatanlegern investiert. Im Namen von Credit Suisse Entrepreneur Capital ist Christian Fuessinger, Managing Partner von Helvetica Capital, dem Verwaltungsrat von Delvitech beigetreten.

Das in Mendrisio ansässige Start-up ist im Bereich der automatischen optischen Inspektion (AOI) tätig. AOI-Systeme werden im Elektronikmarkt bei der visuellen Prüfung während des Herstellungsprozesses eingesetzt. Sie basieren auf einer Software, die auf Künstlicher Intelligenz und 3D-Prüfungstechnologien beruht. Die AOI-Systeme von Delvitech werden hauptsächlich für die Prüfung von Leiterplatten eingesetzt. Bei der Entwicklung arbeitet das Unternehmen mit der Universität der Italienischen Schweiz (USI) zusammen.

„Die Investition von Credit Suisse Entrepreneur Capital bedeutet nicht nur mehr Kapital, sondern wird sich auch positiv auf unsere Marktpositionierung und unsere Finanzstärke auswirken“, sagt Roberto Gatti, CEO von Delvitech. „Zudem wird durch diese Partnerschaft ein starker Ausbau des technologischen Wachstums von Delvitech ermöglicht und die Entwicklung einzigartiger Lösungen auf Basis von Deep-Learning-Techniken gefördert“, fügt er hinzu. ssp

Aktuelles im Firmenwiki