EraCal holt sich frisches Geld für Appetitzügler

17. Oktober 2019 09:31

Zollikon ZH - Die EraCal Therapeutics AG hat eine erfolgreiche Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Mit dem frischen Geld will die Ausgründung der Universität Zürich und der Harvard Universität die Entwicklung ihres Appetitzüglers vorantreiben.

EraCal Therapeutics hat laut einer Medienmitteilung eine überzeichnete Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Beteiligt waren Bernina BioInvest, Redalpine, der UZH Life Sciences Fund sowie private Investoren.

EraCal Therapeutics entwickelt mit Era-107 einen Appetitmodulator, der spezifischer wirkt als bisherige Medikamente. Dadurch soll er einerseits wirksamer sein als andere ähnliche Mittel und andererseits weniger Nebenwirkungen verursachen. Das Mittel soll Menschen beim Abnehmen helfen und dadurch andere Krankheitsrisiken mindern.  Mit dem frischen Geld soll die präklinische Entwicklung von Era-107 vorangetrieben werden, heisst es.

EraCal Therapeutics wurde als eine Ausgliederung aus der Universität Zürich und der Harvard Universität in Zollikon gegründet. Es hat bereits Fördergelder im Rahmen des Venture Kick-Wettbewerbs erhalten und konnte im Juni 2019 eine Summe von 1 Million Franken vom Novartis Venture Fund und der UZH Foundation einnehmen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki