EraCal Therapeutics forscht gemeinsam mit Novo Nordisk

17. Januar 2022 12:26

Schlieren ZH - Das Biotech-Start-up EraCal Therapeutics hat mit dem dänischen Pharmaunternehmen Novo Nordisk eine Zusammenarbeit vereinbart. Ziel ist, neuartige Moleküle auf ihr Potenzial als Therapie gegen Fettleibigkeit zu untersuchen.

EraCal Therapeutics in Schlieren und Novo Nordisk im dänischen Bagsværd werden in Zukunft gemeinsam an Wirkstoffen gegen Fettleibigkeit forschen. Laut Medienmitteilung ist Ziel der Zusammenarbeit, neuartige Zielmoleküle zu finden, die für die Regulierung der Nahrungsaufnahme und weitere Stoffwechseleigenschaften relevant sind. Im Rahmen des gemeinsamen Forschungsplans werden EraCal und Novo Nordisk neuartige Moleküle auf ihr Potenzial zur Behandlung gegen Fettleibigkeit untersuchen. Dazu werden die Larven von Zebrafischen verwendet, ein Verfahren, das von EraCal entwickelt worden ist. Novo Nordisk ist auf die Entwicklung von Medikamenten gegen Stoffwechselerkrankungen von Diabetes bis Adipositas – der krankhaften Fettleibigkeit – spezialisiert und hat mehr als 45'000 Mitarbeiter. 

Das dänische Unternehmen verfüge über umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der Peptidtherapeutika, also der Anwendung körpereigener Wirkstoffe, wird Josua Jordi, CEO von EraCal, zitiert. „Die Kombination der phänotypischen Screening-Plattform von EraCal mit dem Fachwissen von Novo Nordisk auf dem Gebiet der pharmazeutischen Peptide und Stoffwechselkrankheiten wird zur Entdeckung neuer Arzneimittelkandidaten für die Behandlung von Fettleibigkeit beitragen.“

Kirsten Raun, Vizepräsidentin für Wissenschaft und Forschungsleiterin Global Obesity and LD Research bei Novo Nordisk, sieht in der „Zebrafisch-Plattform eine einzigartige Möglichkeit für ein unvoreingenommenes, phänotypisches Screening“ von Peptid- und kleinen Molekülbibliotheken, die für den Menschen relevant sind und aus den Forschungen von Novo Nordisk zur Entdeckung von Medikamenten gegen Fettleibigkeit stammen.

EraCal Therapeutics ist eine Ausgliederung aus der Universität  Zürich (UZH) und der Universität Harvard mit Sitz in Schlieren. gba 

Aktuelles im Firmenwiki