Neuer E-Lastwagen soll Zeichen setzen

15. Oktober 2021 12:40

Winterthur - Vier Schweizer Partner haben gemeinsam einen neuen elektrischen Lastwagen entwickelt. Dieser verfügt über eine Batteriekapazität von 900 Kilowattstunden. Mit dieser hohen Leistungsfähigkeit wollen die Partner ein Zeichen für die Elektromobilität setzen.

Futuricum, die Marke der Designwerk GmbH aus Winterthur für E-Lastwagen, hat gemeinsam mit drei Partnern einen neuen elektrischen Lastwagen „mit einzigartiger Batterieleistung“ entwickelt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Bei den Partnern handelt es sich um die Transportdienstleister Galliker Transport und Friderici Special sowie den Baumaschinenvermieter Aveso Rent. Die Batteriekapazität von 900 Kilowattstunden (kWh) sei eine „Weltneuheit ‚Engineered in Switzerland‘“, so die Mitteilung.

Die Partner haben zwei Exemplare des neuen E-Lastwagen fertiggestellt, die nun von Galliker Transport und Friderici Special eingesetzt werden. „Mit der Fertigstellung und Präsentation dieser Fahrzeuge erreichen wir einen Meilenstein“, wird Adrian Mellinger in der Mitteilung zitiert, Geschäftsführer der Designwerk Group. „Dank dem Einbau von 900 kWh Batteriekapazität vergrössern wir im Logistikbereich den Aktionsradius und ermöglichen besonders energieintensive Anwendungen wie bei Schwer- und Sondertransporten.“

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat für den Bau und Einsatz der zwei Lastwagen eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Dadurch ist die Erhöhung der Fahrzeuglänge um einen zusätzlichen Meter und der Nutzlast um zwei Tonnen möglich geworden. Indem somit die Elektromobilität auch die Schwer- und Sondertransporte erreiche, würden die vier Partner „ein klares Zeichen“ für die Elektromobilität setzen, so die Mitteilung. jh

Aktuelles im Firmenwiki