Zalando will ein Technologiezentrum in Zürich aufbauen

14. Oktober 2021 14:08

Zürich - Zalando will im Zürcher Prime Tower ein Technologiezentrum aufbauen. Dort will der deutsche Modehändler die Entwicklung von virtuellen Umkleidekabinen vorantreiben. Das Team wird um Fision aufgebaut, einem Zürcher Start-up, das von Zalando übernommen wurde.

Zalando will in der Schweiz wachsen: Der deutsche Modehändler will ein Technologiezentrum im Zürcher Prime Tower aufbauen, wie aus einem Artikel von „20 Minuten“ hervorgeht. Dort sollen auf zwei Stockwerken über 150 Angestellte arbeiten.

Das Team wird um das Zürcher Start-up Fision aufgebaut, das im vergangenen Jahr von Zalando übernommen wurde. Die Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) entwickelt Technologien für die Erstellung virtueller 3D-Modelle von Körpern und Kleidungsstücken. Auf Basis dieser Technologie werden die Mitarbeitenden im Zürcher Tech-Hub von Zalando an einer virtuellen Umkleidekabine arbeiten. Diese soll Kundinnen und Kunden bei der richtigen Grössenauswahl helfen.

„Zürich bietet uns ein grossartiges Umfeld. Grosskonzerne wie Google und Facebook haben sich hier niedergelassen“, sagt Stacia Carr, Vizepräsidentin des Bereichs Size and Fit bei Zalando gegenüber „20 Minuten“. Ausserdem schätze Zalando die Nähe zur ETH und zur Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne, welche „einen grossen Pool an Talenten“ bieten. Der Hauptgrund für die Standortwahl sei aber die Übernahme von Fision gewesen.

Laut Carr sollen im ersten Quartal 2022 diverse Stellen für den neuen Zürcher Standort ausgeschrieben werden. Dabei würden in erster Linie Talente in den Bereichen Software Engineering, Produktentwicklung und -design sowie Applied Science gesucht. ssp

Aktuelles im Firmenwiki