Neuer Kantonsbahnhof Uri nimmt Betrieb auf

14. Juni 2021 12:14

Altdorf - Am 13. Juni hat der neue Kantonsbahnhof Uri seinen Betrieb aufgenommen. Altdorf erhält damit erstmals einen Fernverkehrshalt. Auch der Treno Gottardo hält in Altdorf. Ab Dezember sollen Intercity-Züge dazukommen.

Der „ehemals beschauliche“ Regionalbahnhof in Altdorf ist in den vergangenen dreieinhalb Jahren zum Kantonsbahnhof umgebaut worden, informiert die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Uri in einer Mitteilung. Am Sonntag den 13. Juni haben nun erstmals Züge an der „neuen öV-Drehscheibe für ganz Uri“ gehalten, heisst es dort weiter. Mit dieser Teileröffnung schliessen S-Bahn und Interregio den Kanton besser als zuvor an den Norden und Süden der Schweiz an.

Auch der Treno Gottardo wird ab sofort in Altdorf halten. „Der Kanton Uri hat sich schon früh dafür eingesetzt, dass neben dem Gotthard-Basistunnel auch auf der Gotthard-Panoramastrecke ein attraktives öV-Angebot besteht“, wird der Urner Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind in der Mitteilung zitiert. „Der  Treno Gottardo der SOB erfüllt nun dieses Anliegen und verbessert die Erschliessung des Urner Oberlands und des gesamten Gotthardraums stark.“

Zusätzlich zu S-Bahn, Interregio-Zügen und Treno Gotthardo nimmt neu auch ein Frühzug nach Erstfeld und Göschenen mit Anschlussverbindung nach Andermatt den Betrieb am Kantonsbahnhof auf. Das versuchsweise Angebot für Pendelnde und Ausflugsreisende ist auf den 11. Dezember befristet. Der endgültige Abschluss der Bauarbeiten am Kantonsbahnhof ist für Dezember 2021 geplant. „Dann halten auch Intercity-Züge im neuen Kantonsbahnhof und der Kanton Uri wird noch besser erschlossen“, erklärt Camenzind. hs

Aktuelles im Firmenwiki