Hamilton Bonaduz schafft neue Arbeitsplätze

12. November 2020 11:12

Bonaduz/Domat GR - Die Hamilton Bonaduz AG darf in Domat/Ems zwei neue Gebäude errichten. Die Regierung hat jetzt einer entsprechenden Landgabe der Gemeinde zugestimmt. In zwei Schritten sollen dort insgesamt 700 neue Arbeitsplätze entstehen.

Laut einer Regierungsmitteilung vom Donnerstag hat der Kanton Graubünden den Entwurf eines Kaufvertrags zwischen der Gemeinde Domat/Ems und der Hamilton Bonaduz AG genehmigt. Damit verkauft die Bürgergemeinde dem Hersteller von Beatmungsgeräten und Labortechnik ein Grundstück im Industriepark Vial Domat/Ems. Auf 14'087 Quadratmetern will die Medizintechnikgruppe, die sich vollständig im Besitz der amerikanischen Gründerfamilie Hamilton befindet, zwei neue Gebäude errichten. Insgesamt sollen dort 700 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. 

In einer ersten Phase investiert das Unternehmen rund 25 Millionen Franken für die Schaffung von Lager- und Produktionsfläche. Dabei, so die Mitteilung, entstehen etwa 200 Arbeitsplätze. Mit der Errichtung des zweiten Neubaus für Produktions- und Büroräumlichkeiten soll 2022 begonnen werden. Die AG investiere hierfür 40 Millionen Franken. Dieses zweite Gebäude solle weitere 500 Arbeitsplätze generieren.

Hamilton Bonaduz ist einer der grössten Arbeitgeber in der Südostschweiz. Das Unternehmen verzeichnet in der Corona-Krise eine rasant gestiegene weltweite Nachfrage nach seinen Produkten. Erst Mitte des Jahres hatte die Gruppe ihr Personal in Graubünden auf 1450 Mitarbeitende aufgestockt. „Wir werden den Umsatz mit Sicherheit im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln“, sagte Hamilton-CEO Andreas Wieland in einem Artikel auf blick.ch. mm

Aktuelles im Firmenwiki