Lindt & Sprüngli investiert 74 Millionen Franken in Olten

12. Oktober 2021 10:26

Kilchberg ZH/Olten SO - Die Lindt & Sprüngli Gruppe hat mit dem Ausbau des Produktionsstandorts in Olten begonnen. Bis 2024 fliessen rund 74 Millionen Franken in die Erweiterung und Modernisierung des Lindt Cocoa Centers. Es stellt Kakaomasse für alle europäischen Lindt-Werke her.

Lindt & Sprüngli vermeldet den Baustart zur Erweiterung des Produktionsstandorts Olten. Dies sei der erste Meilenstein für das Grossprojekt, in das die Gruppe bis 2024 rund 74 Millionen Franken investieren werde, heisst es in einer Medienmitteilung. Olten komme eine zentrale Rolle zu, weil von dort alle europäischen Produktionsstandorte in der Schweiz, in Deutschland, Italien und Frankreich mit Kakaomasse versorgt werden. Die für 2021 geplanten „weitreichenden Baumassnahmen“ würden das äussere Erscheinungsbild des Werks massgeblich verändern.

„Der Ausbau und die Modernisierung des Lindt Cocoa Centers ermöglicht es, die Kapazität des Werks ab 2024 um 50 Prozent zu erhöhen und der zu erwartenden Marktnachfrage zu entsprechen“, wird der CEO der Lindt & Sprüngli Schweiz AG, Marco Peter, zitiert. „Zusammen mit dem letzten Ausbau im Jahr 2018 fliessen insgesamt über 100 Millionen Franken innerhalb kürzester Zeit in den Standort Olten.“

Die erneute Investition sei ein „klares Bekenntnis zum Standort Schweiz“, so Dieter Weisskopf, CEO der Lindt & Sprüngli Gruppe. Sie werde den Ausbau in ein „hochmodernes und effizientes Kakaomassewerk“ ermöglichen und das künftige Wachstum der gesamten Lindt & Sprüngli Gruppe sichern. mm

Aktuelles im Firmenwiki