Deep Breath Intelligence gewinnt Zuger Jungunternehmerpreis

12. Mai 2022 15:00

Rotkreuz/Zug - Deep Breath Intelligence hat den Zuger Jungunternehmerpreis 2022 erhalten. Das Start-up ist auf die Früherkennung von Krankheiten durch molekulare Atemanalyse spezialisiert. Platz 2 ging an Schadstoffcheck, Platz 3 an ImmoTrack.

Beim Zuger Jungunternehmerpreis 2022 wurde die Deep Breath Intelligence AG vom Publikum zum Sieger gewählt. Insgesamt hatten sich 200 Start-ups beworben. Acht von ihnen durften ihre Geschäftsideen vor der Preisverleihung im Gemeindesaal Steinhausen vorstellen.

Deep Breath Intelligence verfolgt als Ziel die Früherkennung und präzise Behandlung von Krankheiten durch molekulare Atemanalyse. Das Unternehmen nutzt Künstliche Intelligenz, um Biomarker in Form bestimmter Moleküle zu finden. Die laut eigenen Angaben „bahnbrechende Technologie“ wurde an der Universität Yale, der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, am Universitätsspital Zürich, den Universitäten Zürich und Basel sowie am Universitäts-Kinderspital beider Basel entwickelt.

Auf Platz 2 landeten laut einer Medienmitteilung des Veranstalter Technologie Forum Zug (TFC) die Gebäudecheck- und Asbestsanierungsspezialisten der Schadstoffcheck GmbH aus Zug. Auf Platz 3 wählte das Publikum die Immotrack AG aus Baar, die digitales Facility Management anbietet. Als Gewinner des Förderpreises von PwC gingen aus einer Ziehung die in Rotkreuz ansässigen Web-Entwickler von Mayor Unlimited hervor. mm

Aktuelles im Firmenwiki