Hess fährt in Salzburg

10. Januar 2020 14:57

Salzburg/Bellach SO - Der erste Trolleybus des Typs lighTram des Solothurner Herstellers Hess fährt durch Salzburg. Der Bus kann an partiellen Oberleitungen nachgeladen werden. Insgesamt liefert Hess mindestens 15 Busse.

Trolleybusse heissen in Salzburg Obus, weil sie an Oberleitungen fahren. Doch die neue Linie 5 der Landeshauptstadt braucht seit dem 15. Dezember keine durchgängigen Oberleitungen mehr. Hier fährt ein Bus des Typs lighTram des Bellacher Herstellers Hess. Dieser ist mit einer sogenannten Dynamic-Charging-Technologie ausgestattet. Diese erlaubt es, den Bus an partiellen Oberleitungen nachzuladen. Die Linie war am 13. Dezember durch den Salzburger Verkehrslandesrat Stefan Schnöll eingeweiht worden, wie der Busbetreiber Salzburg AG mitteilt.

Hess wird im ersten Jahr insgesamt 15 Fahrzeuge dieses Typs mit einer Länge von 18,7 Metern liefern. Sie zeichnen sich unter anderem durch ein innovatives Energiemanagement sowie ein geringeres Gewicht im Vergleich zu bisherigen Trolleybussen aus. Sie verbrauchen so einerseits weniger Energie und können andererseits mehr Passagiere transportieren. 

Hess hat den Auftrag im Rahmen einer internationalen Ausschreibung gewonnen. Der Vertrag sieht auch vor, dass in den fünf folgenden Jahren weitere 35 Fahrzeuge geliefert werden können. stk

Aktuelles im Firmenwiki