Moderna greift für den Transport seines Corona-Impfstoffes auf die Pharmalogistik on Kühne+Nagel zurück. Bild: Kuehne+Nagel

Kühne+Nagel verteilt Moderna-Impfstoff weltweit

07. Januar 2021 10:15

Schindellegi SZ - Kühne+Nagel unterstützt von Europa aus den weltweiten Vertrieb und die Lagerung des Corona-Vakzins von Moderna. Allein in Europa verfügt das Logistikunternehmen über eine Flotte von mehr als 200 speziellen Pharma-Transportfahrzeugen.

Kühne+Nagel, das internationale Logistikunternehmen mit Sitz im Kanton Schwyz, wird die Biotech-Firma Moderna beim weltweiten Vertrieb und der Lagerung ihres Corona-Impfstoffs unterstützen. Laut seiner Medienmitteilung wurde am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Einen Tag zuvor war das Vakzin von der EU-Kommission zugelassen worden. 

„Wir sind stolz darauf, mit Kühne+Nagel aus Europa zusammenzuarbeiten, um die Verteilung des Impfstoffs an Menschen überall auf der Welt zu bewerkstelligen“, wird Dan Staner, Moderna-Vizepräsident und Head EMEA, in der Mitteilung zitiert. Dies sei „ein weiterer Schritt zur Lösung der Pandemie und eine aufregende Zeit für unsere beiden Unternehmen“.

Kühne+Nagel werde sein weltweites Netzwerk von mehr als 230 Niederlassungen nutzen, um den Impfstoff per Strasse und Luft zu verteilen. Allein in Europa betreibe das Unternehmen eine eigene Flotte von über 200 speziellen Pharma-Transportfahrzeugen. So sei in allen Phasen die Lagerung bei der erforderlichen Temperatur von -20 Grad garantiert.

„Wir haben jahrzehntelang in unser Pharma & Healthcare-Netzwerk sowie unser globales Expertenteam investiert“, so Robert Coyle, Senior Vice President, Pharma & Healthcare bei Kühne+Nagel. „Jetzt, wo es darauf ankommt, sind wir bereit.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki