ICT-Branche sieht sich im Aufwind

05. Juli 2019 14:26

Zürich - Die Schweizer ICT-Wirtschaft blickt positiv in die Zukunft. Das von Swico ermittelte Barometer nimmt für das dritte Quartal dieses Jahres den vierthöchsten Wert seit Messbeginn an. Dabei sehen sich alle ICT-Bereiche im Aufwind.

Einer Mitteilung von Swico zufolge ist das vom ICT-Anbieterverband erhobene Stimmungsbarometer Swico ICT Index im dritten Quartal des laufenden Jahres um 3,1 Punkte auf den Wert von 117,0 Punkten gestiegen. Es hält sich damit seit dem dritten Quartal 2015 oberhalb der Wachstumsschwelle von 100 Punkten.

Alle vier Segmente der ICT-Branche erwarteten „eine gute bis sehr gute Auftragslage, eine steigende Bruttomarge, höheren Umsatz, positive konjunkturelle Entwicklung und höhere Investitionstätigkeiten“, heisst es in der Mitteilung. Dabei sind die Segmente IT-Technology und IT-Services am positivsten gestimmt. Herausforderungen sieht die Branche vor allem im anhaltenden Spezialistenmangel. Auch werde es schwieriger, „die bestehenden und zum Teil stark ausgelasteten Mitarbeitenden zu halten und weiterzubilden“, erläutert Swico. 

Die Branchen Consumer Electronics und Imaging/Printing/Finishing blicken hingegen deutlich pessimistischer in die Zukunft. Beide Branchen haben die Wachstumsschwelle seit 2014 nicht mehr überschritten. Im dritten Quartal 2019 ging der Wert der Branche Consumer Electonics um 3,9 Punkte auf den Stand von 85,8 Punkten zurück. Imaging/Printing/Finishing konnte sich immerhin um 1,7 Punkte auf 90,9 Punkte verbessern. Beide Branchen kämpften insbesondere mit dem Margendruck, wird in der Mitteilung erläutert. hs

Aktuelles im Firmenwiki