UBS und Zurich lancieren Angebot für Jungfirmen

05. Februar 2020 11:50

Zürich - Die Grossbank UBS und der Versicherer Zurich lancieren ein gemeinsames Angebot für Start-ups. Dieses beinhaltet neben Banken-und Versicherungsprodukten auch Coworking-Möglichkeiten und Mentoring-Programme.

Die UBS und Zurich haben gemeinsam ein Angebot entwickelt, das speziell auf Jungfirmen zugeschnitten ist. Es beinhaltet einer Mitteilung zufolge ein Bankenpaket mit Kapitaleinzahlungs- und Geschäftskonto sowie Versicherungen, die für Firmen entweder obligatorisch sind oder von vielen Start-ups nicht selber getragen werden können. Weiter sind im Paket auch spezielle Beratungsprogramme für Start-ups sowie Co-Working-Angebote enthalten.

Lanciert wird das neue Angebot über die Online-Plattform UBS Start Business. Diese wurde im Sommer 2019 ins Leben gerufen und bietet Jungfirmen Informationen und Angebote von UBS und ihren Partnern an.

„Wir freuen uns, mit dem kombinierten Angebot von Zurich und UBS Jungunternehmer in der zentralen Phase der Firmengründung zu unterstützen. Erstmals können Gründer damit wesentliche Bank- und Versicherungsprodukte schnell, einfach und aufeinander abgestimmt aus einer Hand beziehen“, lässt sich UBS Schweiz-Chef Axel Lehmann zitieren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki