Certifaction überzeugt Investoren

01. Juli 2020 10:16

Zürich - Die Certifaction AG hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde 1,1 Millionen Franken eingenommen. Das Jungunternehmen entwickelt eine Blockchain-Lösung, mit der die Fälschung von elektronischen Unterschriften verhindert werden soll.

Certifaction hat eine erfolgreiche Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei 1,1 Millionen Franken eingenommen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Angeführt wurde die Runde vom Risikokapitalfonds Wingman Ventures. Beteiligt waren ausserdem Seedcamp aus London sowie die Berliner Angel Invest Ventures.

Certifaction entwickelt eine Lösung für elektronische Unterschriften, welche auf der Blockchain basiert. Nutzer müssen dabei keine vertraulichen Informationen in die Cloud hochladen. Die Echtheit von Dokumenten, welche mit der Certifaction-Unterschrift unterzeichnet sind, kann den Angaben zufolge sofort überprüft werden.

Mit dem frischen Geld will die Zürcher Firma ihre Aktivitäten im Bereich Verkauf und Marketing stärken. „Wir freuen uns, Wingman Ventures, Seedcamp und Angel Invest Ventures an Bord begrüssen zu dürfen, jetzt wo wir unser Wachstum beschleunigen wollen", sagt Benoit Henry, Mitgründer und CEO von Certifaction. „Das Kapital, das Wissen und das Netzwerk, das unsere Investoren in Certifaction einbringen, ermöglicht uns, dies zu tun. Im Kontext von COVID-19 wird ein wachsender Teil der Arbeitsabläufe digitalisiert und wir sind gut positioniert, um Unternehmen bei solchen Bemühungen zu unterstützen." ssp

Aktuelles im Firmenwiki