Haus Under Putz lädt ins Prättigau

19. Mai 2020 14:15

Luzein GR - Das barocke Doppelbauernhaus Under Putz wurde 1628 am alten Handelsweg Schiers-Küblis im Prättigau errichtet. Seine heutigen Eigentümer haben es detailgetreu renoviert und zur Ferienwohnung umfunktioniert. Bis zu acht Erwachsene und ein Baby können hier unterkommen.

Das „regionaltypische barocke Doppelbauernhaus Under Putz“ steht im historischen Kern des abgeschiedenen Weilers Unterputz GR oberhalb von Luzein, informiert die Stiftung Ferien im Baudenkmal in einer Mitteilung. In den ersten drei Jahrhunderten nach der Erbauung im Jahre 1628 war das Haus Under Putz durchgängig auch als Bauernhaus genutzt worden. Die heutigen Eigentümer haben das für die regionale Bauweise im Prättigau des 17. und 18. Jahrhunderts typische Doppelbauernhaus in Begleitung der Denkmalpflege Graubünden detailgetreu renoviert.

Das Haus hebe sich „von den Nachbarbauten durch seinen reichen Fassadenschmuck mit Zierfriesen und mehreren geschnitzten, heute stark verwitterten Haussprüchen ab“, schreibt die Stiftung in der Mitteilung weiter. Details wie der Hühnerverschlag für den Winter im Fuss des Buffets, die sogenannten Hennachäbia, sind erhalten geblieben und zeugten „bis heute von der Lebensweise des 17. Jahrhunderts“.

Heute lädt das Haus Under Putz als Feriendomizil ins Prättigau ein. Dabei stehen den Gästen „zwei grosszügige, gemütliche Stuben mit barockem Täfer und mit funktionierenden Holzöfen sowie einer wertvollen original erhaltenen Ausstattung“, zwei gedeckte Veranden und ein Sitzplatz vor dem Haus mit Panoramablick über die Gegend zur Verfügung. In den insgesamt vier Zimmern können bis zu acht Erwachsene und ein Baby untergebracht werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki