Beat Villiger warnt vor einer vorschnellen Rückkehr zur Normalität. Bild: zVg

„Moderat bewegte Senioren sind fitter gegen Viren“

31. März 2020 13:51

Davos - Beat Villiger, der ehemalige Klubarzt des HC Davos, ist auch als Lungenspezialist eine europaweit gefragte Kapazität. In Bezug auf die Corona-Pandemie gibt er im Gipfel-Gespräch der „Gipfel Zeitung“, die morgen Mittwoch erscheint, kompetent Auskunft auf aktuelle Fragen. 

Beat Villiger ist als ehemaliger Arzt des HC Davos in sportlichen Belangen eine Kapazität in ganz Europa. Doch derzeit ist er vor allem als Lungenspezialist gefragt. Im Interview mit der „Gipfel Zeitung“ rät er insbesondere den Vertretern der sogenannten Risikogruppe, den Seniorinnen und Senioren, sich moderat an der frischen Luft zu bewegen. Damit werde auch das Immunsystem gestärkt, man sei somit fitter gegen Viren. 

Beat Villiger, selbst auch ein Vertreter dieser Risikogruppe, erläutert im Weiteren, warum das Immunsystem eines 50-Jährigen solider ist als eines Menschen über 65. Namentlich nehme die Leistungsfähigkeit des Immunsystems, Infekte abzuwehren, kontinuierlich ab. 

Villiger geht davon aus, dass erst eine Impfung die Pandemie wirklich eindämmen werden könne. Er rät deshalb von einer raschen Rückkehr zur Normalität auch dann ab, wenn sich die Erkrankungskurve abflache.

Das vollständige Gespräch erscheint in der gedruckten „Gipfel Zeitung“ am Montag. Diese ist auch als pdf auf www.gipfel-zeitung.ch zugänglich. S.

Aktuelles im Firmenwiki