PlusEnergieBauten stechen bei Solarpreis hervor

20. Oktober 2020 12:30

Zürich - Die Solar Agentur Schweiz hat den Schweizer Solarpreis vergeben. Unter den Preisträgern befinden sich auch 35 PlusEnergieBauten, die als Beispiel für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens dienen.

Im Rahmen der Verleihung des Schweizer Solarpreises 2020 sind 13 Solarpreise für Persönlichkeiten, Institutionen, Neubauten, Sanierungen und Solaranlagen vergeben worden, wie aus einer Medienmitteilung der Solar Agentur Schweiz hervorgeht. Hinzu kamen der Migros Bank-Sondersolarpreis, der HEV-Schweiz-Sondersolarpreis, zwei Norman Foster Solar Awards, drei Solarpreise für PlusEnergieBauten (PEB) und 16 PEB-Diplome. Die Gesamtliste aller Gewinner kann der Mitteilung entnommen werden.

Laut Solar Agentur Schweiz nehmen die insgesamt 35 ausgezeichneten PlusEnergieBauten einen besonderen Stellenwert ein. Sie würden aufzeigen, wie einfach das Pariser Klimaabkommen umgesetzt werden kann. So weist ein PlusEnergie-Familienhaus in Waltensburg GR beispielsweise eine Eigenenergieversorgung von 817 Prozent auf – ein neuer Weltrekord im PlusEnergieBau. Auch die laut Mitteilung schweizweit grösste Dachsolaranlage auf dem PlusEnergie-Verteilzentrum in Perlen LU zählt zu den Gewinnern der diesjährigen Auszeichnungen. jh

Aktuelles im Firmenwiki