Die Innotest AG will Wasserstoff-Brennstoffzellen von Loop Energy bei ihrem Energiesystem für Wohn- und Geschäftsgebäude nutzen. Bild: Loop Energy

Innotest versorgt Gebäude mit grünem Wasserstoff

18. März 2022 12:26

Eschlikon TG/Vancouver - Die Innotest AG wird Wasserstoff-Brennstoffzellen von Loop Energy in ihr Energiesystem zur Wärme- und Stromversorgung von Wohn- und Geschäftsgebäuden integrieren. Dieses Energiesystem setzt ganzjährig auf grünen Wasserstoff aus dem Strom kleiner Photovoltaikanlagen.

Die Innotest AG hat sich für die Wasserstoff-Brennstoffzellen des kanadischen Herstellers Loop Energy entschieden. Sie sollen in das Energiesystem der Innotest-Tochter HomePower integriert werden. Dieses Energiesystem setzt auf grünen Wasserstoff, der aus dem Strom dezentraler kleinerer und mittlerer Photovoltaikanlagen produziert wird. Es ist zur Versorgung von Wohn- und Geschäftsgebäuden mit Strom und Wärme vorgesehen. Die Kompressor-Technologie des Mess- und Prüftechnikspezialisten Innotest ermöglicht zudem die Speicherung von Wasserstoff vor Ort.

Ben Nyland, President und CEO von Loop Energy, stellte diese neue Partnerschaft seines Unternehmens mit Innotest am 17. März auf dem schweizerisch-kanadischen Cleantech-Innovationsgipfel vor. Sein CCO George Rubin glaubt laut einer Medienmitteilung, dass die Brennstoffzellenlösung aus der bestehenden Produktlinie von Loop Energy „sowohl Innotest als auch seinen Kunden auf dem europäischen Markt einen Mehrwert bieten wird“.

„Die Klimakrise verlangt von uns, innovative und emissionsfreie Lösungen für die Energieversorgung unserer Gebäude und Infrastrukturen zu finden“, so Innotest-Produktmanager Mathias Kreier. „Durch die Integration der Brennstoffzellentechnologie von Loop Energy in unser HomePower-Energiesystem wollen wir Haushalte und Unternehmen in ganz Europa mit zuverlässiger und sauberer Energie versorgen und so einen Beitrag zur Dominanz erneuerbarer Energie und zu einem energieunabhängigen Lebensstil leisten.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki