Der Spatenstich für das Wasserkraftwerk Erstfeldertal ist erfolgt. Bild: zVg

Spatenstich für Wasserkraftwerk Erstfeldertal

17. Mai 2019 14:37

Altdorf - Am Freitag ist der offizielle Spatenstich für das Wasserkraftwerk Erstfeldertal erfolgt. Es soll Ende 2020 in Betrieb gehen und Strom für rund 7200 Haushalte liefern.

Der Beginn der Bauarbeiten am Wasserkraftwerk Erstfeldertal wurde am Freitag mit einem Spatenstich gefeiert. Insgesamt investiert die KW Erstfeldertal AG 37 Millionen Franken in den Bau des Kraftwerks. „Diese Investition kommt allen Urnerinnen und Urnern zu Gute“, wird Werner Jauch, Verwaltungsratspräsident der KW Erstfeldertal AG, in einer Mitteilung zitiert.

Das Kraftwerk soll Ende 2020 in Betrieb gehen und ungefähr 7200 Haushalte mit erneuerbarem Strom versorgen. 500.000 Franken Wasserzinsen werden den Angaben zufolge jährlich an den Kanton gehen. Das Kraftwerk bedeute zudem zusätzliche Steuereinnahmen für die Gemeinde Erstfeld und den Kanton Uri. Laut Jauch bleiben rund drei Viertel der Gesamtinvestition im Kanton. Dies entspreche mehr als 27 Millionen Franken. Ausserdem wird das Kraftwerk zum Grossteil von Firmen aus der Region gebaut. Der Mitteilung zufolge sind 40 bis 50 Urner Unternehmen am Bau beteiligt.

Bereits in den 1920er Jahren gab es Stauversuche am Fulsensee. Seither wurden mehrere Kraftwerksprojekte geplant. Nun wird das Wasserkraftwerk am Alpbach tatsächlich Realität. ssp

Aktuelles im Firmenwiki