Zugersee liefert Energie

07. April 2020 14:41

Zug - WWZ hat das Quellennetz und die erste Clusterzentrale ihres Energieverbunds Circulago in Betrieb genommen. Damit können bereits erste Gebäude mit Wärme-und Kälteenergie versorgt werden, die aus dem Zugersee gewonnen wird.

Das Zuger Unternehmen WWZ hat das Quellennetz und die erste Clusterzentrale ihres Energieverbunds Circulago Anfang April offiziell in Betrieb genommen. Die Clusterzentrale Metalli soll Energie für das gesamte Areal der gleichnamigen Einkaufs-Allee sowie für umliegende Gebäude liefern, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Die Erschliessung weiterer Liegenschaften um Metalli ist noch im laufenden Jahr geplant. Weiter entsteht in diesem Jahr auch im Lüssie-Quartier eine Energiezentrale. Ab 2021 folgt das Gebiet Haldenstrasse.

Der Energieverbund Circulago gewinnt erneuerbare Wärme aus der Energie, die im Wasser des Zugersees steckt. In den Energiezentralen wird sie mittels Wärmepumpen erzeugt und über das Fernenergienetz verteilt. Anschliessend wird sie über Wärmetauscher an die gebäudeeigenen Systeme abgegeben. Im Endausbau soll Circulago jährlich rund 25'000 Tonnen CO2 einsparen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki