Hybridflugzeug gewinnt Innovationspreis

24. November 2020 11:28

Grenchen SO - Die smartflyer AG hat den diesjährigen InnoPrix der Baloise Bank SoBa gewonnen. Das Unternehmen entwickelt einen viersitzigen Flieger mit Hybridantrieb. Dieser soll leiser und effizienter werden als vergleichbare Flugzeuge.

Die 2016 gegründete smartflyer AG aus Grenchen ist mit dem InnoPrix der Baloise Bank SoBa ausgezeichnet worden, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Der mit 25'000 Franken dotierte Preis würdigt innovative Produkte und Dienstleistungen aus dem Wirtschaftsraum Solothurn.

Überzeugen konnte smartflyer mit seinem noch in der Entwicklung befindlichem Flugzeug SFX1. Der Viersitzer soll mit einem hybridelektrischen Antrieb fliegen. Dank eines sogenannten Reichweitenverlängerers soll er Flüge von bis zu 750 Kilometern ermöglichen. Ein Verbrennungsmotor soll die Generatoren antreiben und die produzierte Energie in Batterien speichern. Der Gleichstrom wird dann mit einem integrierten Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und kontrolliert so den Elektromotor. Batterie, Wechselmotor und Elektromotor bilden gemeinsam den Hauptantrieb.

Die Propeller des SFX1 sind an der Seitenflosse angebracht, wodurch der Flieger den Angaben der Firma zufolge um bis zu 30 Prozent effizienter ist als herkömmliche Flugzeuge. Ausserdem ist er um 60 Prozent leiser und die Betriebskosten sind um 33 Prozent tiefer. Nicht zuletzt stösst SFX1 um 50 Prozent weniger CO2 aus.

Der Erstflug ist laut Mitteilung für 2023 geplant. Ab 2028 will das Unternehmen in seinem Werk in Grenchen bereits bis zu zehn Flugzeuge im Jahr produzieren.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki