Post übernimmt Mehrwegverpacker Kickbag

19. Dezember 2022 12:38

Bern/St.Gallen - Die Schweizerische Post kauft den Mehrwegverpacker Kickbag auf. Die beiden Unternehmen arbeiten schon seit Gründung der Kickbag GmbH 2020 zusammen. Das St.Galler Start-up hat einen wiederverwendbaren Beutel für den Online-Handel entwickelt.

Im Rahmen ihres Engagements für nachhaltige Verpackungslösungen arbeitet die Schweizerische Post mit dem Mehrwegverpacker Kickbag bereits seit dessen Gründung 2020 zusammen, informiert die Post in einer Mitteilung. Das Jungunternehmen aus St.Gallen hat einen gleichnamigen Versandbeutel aus wiederverwendetem Kunststoff für den Online-Handel entwickelt, der bis zu 30-mal eingesetzt werden kann. Kunden können den Kickbag entweder zum Rückversand der Ware nutzen oder gratis an den Händler zurückschicken. Die Post agiert dabei als Logistikpartner der Kickbag GmbH. 

Per 16. Dezember hat die Post das Jungunternehmen nun übernommen. „Die Integration des Kickbags in unser Leistungsangebot ist ein logischer Schritt“, erläutert Johannes Cramer, Leiter Logistik-Services und Mitglied der Konzernleitung, in der Mitteilung. „Wir unterstützen damit Online-Händler und die Bevölkerung, Kreislaufwirtschaft in der Schweiz umzusetzen und den Versand von Waren nachhaltiger zu gestalten.“ Über die genauen Bedingungen der Übernahme und den Kaufpreis haben die beiden Partnerunternehmen Stillschweigen vereinbart. hs

Aktuelles im Firmenwiki