Climeworks startet industrielle CO2-Abscheidung

09. September 2021 10:05

Zürich - Climeworks hat in Island Orca in Betrieb genommen, die weltweit grösste Anlage zur direkten Abscheidung und Speicherung von CO2 aus der Luft. Die Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich sieht sie als Sprungbrett zur globalen Expansion ihrer Technologie.

Die direkte Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid aus der Luft im industriellen Massstab ist seit Mittwoch Realität: Climeworks hat im isländischen Hellisheiði die weltweit grösste und weiter skalierbare Anlage namens Orca in Betrieb genommen. Laut einer Unternehmensmitteilung entfernt sie pro Jahr 4000 Tonnen CO2 sicher aus der Luft. Durch den natürlichen Mineralisierungsprozess des in der isländischen Hauptstadt Reykjavik ansässigen Unternehmens Carbfix werden sie dauerhaft gespeichert. ON Power, isländischer Anbieter von geothermischer Energie, liefert erneuerbare Energie für den Betrieb.

Bei der Technologiegeneration, die Orca repräsentiere, habe Climeworks den Prozess intensivieren können. Das habe zu einer höheren CO2-Abscheidungskapazität pro Modul geführt. Nun sei der Präzedenzfall für einen qualitativ hochwertigen und überprüfbaren Markt für die CO2-Abscheidung geschaffen, so Climeworks.

Orca unterstütze auch die Expansion von Climeworks, da die Technologie leicht und in grösserem Massstab an verschiedenen Standorten weltweit repliziert werden könne. Dafür sei die Innovation im Anlagendesign eine wichtige Voraussetzung. So habe im Vergleich zum vorherigen Anlagendesign der Einsatz von Stahl in den Kollektoreneinheiten um rund die Hälfte reduziert werden können.

„Orca ist ein Meilenstein in der Branche der direkten Luftabscheidung und hat ein skalierbares, flexibles und reproduzierbares Konzept für die künftige Expansion von Climeworks geliefert“, so Co-CEO und Mitgründer von Climeworks, Jan Wurzbacher. „Es ist noch ein weiter Weg bis zum Erreichen der weltweiten Netto-Null-Emissionen. Doch wir glauben, dass Climeworks mit Orca diesem Ziel einen bedeutenden Schritt nähergekommen ist.“

Climeworks wurde 2009 als eine Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) gegründet und hat seinen Sitz in Zürich. Die Vision des Start-ups ist es, 1 Milliarde Menschen dazu zu inspirieren, CO2 aus der Luft zu entfernen. mm

Aktuelles im Firmenwiki