Haelixa geht Partnerschaft mit Argor-Heraeus und Codelco ein

05. Januar 2023 13:20

Kemptthal ZH/Santiago de Chile - Haelixa hat eine strategische Partnerschaft mit zwei Metallproduzenten zur Rückverfolgung ihrer Produkte geschlossen. Partner sind die beiden auf Edelmetalle spezialisierten chilenischen Unternehmen Argor-Heraeus Latin America und Codelco.

Das auf die Rückverfolgung von Produkten spezialisierte Start-up Haelixa aus Kemptthal hat eine strategische Partnerschaft mit dem Goldbarrenhersteller Argor-Heraeus Latin America und mit dem weltgrössten Kupferproduzenten Codelco vereinbart. Laut einer Medienmitteilung von Haelixa verpflichten sich die beiden in Santiago de Chile ansässigen neuen Partner zur Rückverfolgung abgebauter Metalle.

Haelixa hat einen nach eigenen Angaben einzigartigen DNA-Marker entwickelt, der vor Ort auf die zu 99,99 Prozent reinen Goldbarren aufgebracht wird. Er ist unsichtbar und verändert weder das Aussehen noch die Eigenschaften des Produkts. Der Marker wird als feiner Sprühnebel aufgetragen, der schnell verdunstet und auf der Oberfläche des Rohgoldes haften bleibt. Dort ist er über Jahre hinweg mithilfe von PCR-Tests nachweisbar, so Haelixa.

„Die Rückverfolgbarkeit vom Herkunftsort bis zur Raffinerie ist für die Provenienz im Bergbau unerlässlich", wird Haelixa-CEO und -Mitgründerin Michela Puddu zitiert. „In einer Branche, die sich im Umbruch befindet, können wir einen forensischen Nachweis entlang der Lieferkette garantieren.“

Dass alle in dieser Branche Lösungen zur Rückverfolgbarkeit einführen, ist nach den Worten von Max Oemick, CEO des chilenisch-schweizerisches Unternehmens Argor-Heraeus Latin America, „wichtig für unsere Lieferkette und unsere Kunden“. Die neuen Partner hätten die Absicht, den künftigen Standard auch für andere Edelmetalle zu setzen. gba

Aktuelles im Firmenwiki