ESA plant Kreislaufwirtschaft im Orbit

12. Januar 2024 14:45

Paris - Die Clean Space Initiative der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) will den Weltraummüll bis 2030 reduzieren und eine Kreislaufwirtschaft für Waren und Dienstleistungen in der Raumfahrt fördern. Für geeignete Vorschläge lobt die ESA 100'000 Euro aus.

Die ESA plant, für die Millionen Teile von Weltraummüll, die um die Erde kreisen, eine Kreislaufwirtschaft zu schaffen. Denn sie sei bestrebt, „die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die Umwelt zu verringern", so Antonio Caiazzo, ESA-Raumfahrtingenieur und Leiter der Kampagne Clean Space Initiative, in einer Medienmitteilung. „Die Kreislaufwirtschaft in der Raumfahrt ist eine der Möglichkeiten, wie wir dies langfristig erreichen können. Wir wollen diese Herausforderungen jetzt angehen und vorantreiben, um dieses revolutionäre Weltraum-Ökosystem Wirklichkeit werden zu lassen."

Um die Entwicklung und Umsetzung des Plans zu unterstützen, hat die ESA hat zur Einreichung von Vorschlägen aufgerufen. Diese Aufforderung ziele darauf ab, „vorläufige Konzepte für Missionen oder Konzepte für diese Art von Aktivitäten im Weltraum auszuwählen", so Calum Turner, Young Graduate Trainee der ESA. „Wir ermutigen zur Einreichung wirklich innovativer Ideen aus dem akademischen Bereich und der Industrie."

In den Vorschlägen sollten die Technologien und die Machbarkeit für die Kreislaufwirtschaft im Weltraum dargelegt werden. Die Frist für die Einreichung der Vorschläge endet am 16. Februar. Die Fachleute werden das SysNova-Technologieprogramm der ESA nutzen, um die Projekte zu bewerten. Fünf ausgewählte Teams haben dann sechs Monate Zeit, ihre Missionsarchitektur mit einem Budget von 100'000 Euro auszuarbeiten.

Am Ende wird eines der Teams Zugang zu Expertinnen und Experten der Concurrent Design Facility, dem Hauptbewertungszentrum für künftige Raumfahrtmissionen und die industrielle Überprüfung, sowie zum obersten Gremium, dem ESA-Ministerrat, erhalten. Dieser hat das letzte Wort bei Beschluss über Projekte und deren Finanzierung. ce/jd

Aktuelles im Firmenwiki