Zweite Welle bremst Erholung aus

26. Februar 2021 13:57

Bern - Die zweite Welle der Pandemie hat Teile der Schweizer Wirtschaft erneut stark belastet. Insgesamt stieg die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal nur noch 0,3 Prozent an. Im dritten Quartal war ein Wachstum von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal realisiert worden.

Teile der Wirtschaft seien von den verschärften Eindämmungsmassnahmen während der zweiten Pandemiewelle stark betroffen worden, informiert das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) in einer Mitteilung. Ihr zufolge hatte das Bruttoinlandprodukt der Schweiz im letzten Quartal 2020 nur um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal zugelegt. Im dritten Quartal war noch ein reales Wachstum von 7,6 Prozent vorgelegt worden. Insgesamt habe sich die zweite Welle der Pandemie aber schwächer auf die Wirtschaft ausgewirkt als die erste Welle im vergangenen Frühjahr.

Einbussen hatten die Analysten des SECO im Gastgewerbe, den Kunst-, Unterhaltungs- und Erholungsbranchen, im Transportwesen und im Kommunikationsgewerbe sowie beim Gesundheits- und Sozialwesen festgestellt. Hier ging die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorquartal um Werte zwischen 20,8 und 0,5 Prozent zurück. Die privaten Konsumausgaben waren im Berichtsquartal um 1,5 Prozent hinter dem Wert des Vorquartals zurückgeblieben.

Im Baugewerbe, bei den Investitionen in Ausrüstung, dem Staatskonsum sowie im Industriebereich machten die Analysten hingegen Wachstumsraten zwischen 2,3 und 0,1 Prozent aus. Insgesamt sei die inländische Nachfrage somit nur um 0,2 Prozent tiefer als im Vorquartal ausgefallen, heisst es in der Mitteilung.

Provisorischen Ergebnissen zufolge ist die Wirtschaftsleistung der Schweiz im gesamten vergangenen Jahr um 2,9 Prozent gefallen, informiert das SECO in der Mitteilung weiter. Dienstleistungssektor und privater Konsum hatten dabei besonders hohe Verluste verbucht. Die Rückgänge von Industrie und Exporten seien hingegen schwächer als in der Finanzkrise ausgefallen, erläutern die Analysten. hs

Aktuelles im Firmenwiki