Die Panels der Solarfassade Solskin folgen dem Tageslauf der Sonne. Bild: Chair of Architecture and Building Systems (A/S) Group

Zurich Soft Robotics steht vor Markteintritt

27. November 2023 14:04

Zürich - Zurich Soft Robotics will sein bewegliches Fassadensystem für Photovoltaik 2024 auf den Markt bringen. Eine Testanlage in Dübendorf ZH hat sich gut bewährt. Nun richtet das Start-up eine eigene Produktionsstätte ein. Das erste Grossprojekt soll bei der Keller Druckmesstechnik AG in Winterthur umgesetzt werden.

Zurich Soft Robotics will sein Photovoltaikfassadensystem einer Mitteilung zufolge 2024 auf den Markt bringen. Die Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) hat mit Solskin ein System entwickelt, das erneuerbaren Solarstrom produziert und gleichzeitig auch zur Beschattung von Innenräumen eingesetzt werden kann. Dank eines patentierten Roboterantriebs und Künstlicher Intelligenz sind die beweglichen Photovoltaikmodule in der Lage, dem Lauf der Sonne zu folgen.

Solskin wurde über zwei Jahre hinweg am Forschungs- und Innovationsgebäude NEST der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) in Dübendorf getestet. Im Laufe des Pilotprojekts konnte Zurich Soft Robotics wichtige Meilensteine in Bezug auf Industrialisierung, Zuverlässigkeit und Wartung erreichen. 

Nun baut das Start-up mit Sitz in Zürich eine eigene Produktionsstätte für kleinere Anlagen auf, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Im Jahr 2024 sollen dann mehrere kleine Projekte umgesetzt werden. Anschliessend ist ein Grossprojekt bei der Keller Druckmesstechnik AG in Winterthur geplant. Dort soll bis 2025 ein neues Hauptfertigungsgebäude entstehen, das mit einer 1300 Quadratmeter grossen Solskin-Fassade ausgestattet werden soll. Dafür wird Zurich Soft Robotics eigenen Angaben zufolge etwa 40 vorgefertigte Solskin-Module einsetzen.

Zurich Soft Robotics wird sich vom 30. November bis 12. Dezember im SWISS Pavilion an der UN-Klimakonferenz in Dubai (COP28) präsentieren. ce/ssp

Aktuelles im Firmenwiki