Zühlke trainiert das Innovationsteam der Berner Kantonalbank

06. Mai 2021 15:11

Schlieren ZH/Bern - Der Schlieremer Innovationsdienstleister Zühlke hat für Mitarbeitende der Berner Kantonalbank Fortbildungsmassnahmen durchgeführt. Dazu gehörte eine Reihe von Workshops über Innovation, Digitalisierung und Kundenbetreuung.

Die Berner Kantonalbank (BEKB) stellt ihr Team für Innovation, Digitalisierung und Customer Experience neu auf. Mit der Vorbereitung der Mitarbeitenden auf neue Aufgaben hat die Kantonalbank die Innovationsberatung Zühlke beauftragt. Der Schlieremer Innovationsdienstleister führt laut Medienmitteilung dazu mehrere Workshops durch.

Erste Vorgabe durch die Leitung der Bank war, die Basis für ein gemeinsames Verständnis zu schaffen, wie der künftige Innovationsprozess auszusehen hat. Weiter geht es laut der Mitteilung darum, welche Werkzeuge eingesetzt werden sollen, welche Methoden zum Einsatz kommen und wie das Team optimal aufgestellt werden soll. Zühlke hatte dazu eine sogenannte Remote-Workshop-Serie für Teambuilding und Methodentransfer angesetzt. Sie sollen die Basis für künftige Innovationsvorhaben der BEKB schaffen. Damit soll sichergestellt werden, dass vom ganzen Team einheitliche Methoden eingesetzt werden.  

Durch den Train-the-Trainer-Ansatz – Ausbilden der Ausbilder – und das Anwenden und Erleben neuer Methoden in der Praxis habe ein effektiver Know-How-Transfer stattgefunden, heisst es in der Zühlke-Mitteilung. Durch den Teambuilding-Aspekt sei zudem das gegenseitige Vertrauen innerhalb der neu aufgestellten Abteilung gestärkt worden.

„Die Inputs von Zühlke waren eine ideale Mischung aus Methodik und Praxis. Durch die Workshops ist das Team nochmals stärker zusammengewachsen“, wird die Leiterin der Innovation bei der BEKB, Nicole Walker, zitiert. gba 

Aktuelles im Firmenwiki