Wyss Zurich erhält Spende von 100 Millionen Franken

19. Mai 2022 13:44

Zürich - Der Unternehmer Hansjörg Wyss hat dem Wyss Zurich Translational Center weitere 100 Millionen Franken gespendet. Nach seiner ersten Schenkung 2014 ist die Arbeit dieses Zentrums zur Förderung von Medizin- und Robotik-Start-ups durch UZH und ETH auch für die nächsten Jahre gesichert.

Das Wyss Zurich Translational Center hat von dem Unternehmer und Philanthropen Hansjörg Wyss eine zweite Schenkung in Höhe von 100 Millionen Franken erhalten. Seine erste Spende im Jahr 2014 ermöglichte den Aufbau und die Konsolidierung dieses Zentrums zur Förderung von Start-up-Projekten der Medizin und der Robotik. Diese neuerliche Zuwendung sichert dessen Betrieb für die kommenden sechs bis acht Jahre ab, heisst es in einer Medienmitteilung von Wyss Zurich.

Wyss Zurich ist eine gemeinsame Initiative der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Die Idee dafür wurde von Hansjörg Wyss, Mäzen und Gründer des Medizintechnikunternehmens Synthes, zusammen mit den Gründungsdirektoren Simon P. Hoerstrup, Mediziner an der UZH, und Roland Siegwart, Robotikexperte an der ETH, geboren.

Das Wyss Zurich Translational Center operiert an der Schnittstelle von Medizin, Natur- und Ingenieurswissenschaften. Es soll die akademische Forschung so fördern, dass sie die Aufmerksamkeit von Investorinnen und Investoren sowie von potenziellen Industriepartnerinnen und -partnern auf sich zieht. Ziel ist, die aus der Forschung resultierenden Produkte und Therapien schneller auf den Markt zu bringen.

„Wir sind sehr dankbar für die Weitsicht und das Vertrauen, das Hansjörg Wyss bei der Lancierung unseres Translationszentrums zur Förderung von Start-ups gezeigt hat, und für seine Unterstützung“, wird Hoerstrup in der Mitteilung zitiert. „Wir sehen diese zusätzliche Grossspende als Anerkennung für unsere Arbeit und als Ansporn, weitere vielversprechende Projekte zu realisieren und hochmotivierte Teams zu unterstützen.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki