Wirtschaftsminister besucht Ivoclar Vivadent

13. September 2019 12:53

Vaduz - Am 12. September hat Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch Ivoclar Vivadent in Schaan besucht. Neben der Produktpalette zeigte Risch sich auch von der Firmengeschichte des Liechtensteiner Dentalunternehmens beeindruckt.

Bei seinem Besuch sei Wirtschaftsminister Daniel Risch durch die Produktion, das Schulungslabor und die werkseigene Zahnarztpraxis von Ivoclar Vivadent geführt worden, erläutert die Landesverwaltung in einer Mitteilung. Zudem wurden Risch die Eckwerte des Unternehmens präsentiert, heisst es dort weiter. Bei den Gesprächen zwischen Unternehmensleitung und Wirtschaftsminister seien insbesondere Aspekte der Digitalisierung und moderner Produktionsmethoden bei Ivoclar Vivadent angesprochen worden.

„Von der Produktion des Füllmaterials über die verschiedenen Schritte der Produktion von Zahnfüllungen und -kronen bis zu Visualisierungslösungen, mit denen der Zahnarzt seinem Patienten sehr früh das mögliche Ergebnis aufzeigen kann, bietet Ivoclar Vivadent eine beeindruckend umfassende Angebotspalette für Zahnärzte und Zahntechniker weltweit“, lässt sich Risch in der Mitteilung zitieren. „Aber auch die Firmengeschichte, die 1923 in Zürich gestartet und seit 1933 in Liechtenstein fortgeführt wurde, ist für mich als Wirtschaftsminister sehr eindrücklich.“

Neben Produkten bietet das Liechtensteiner Dentalunternehmen auch Fortbildungsveranstaltungen für Zahnärzte und Zahntechniker an. Hier werden beispielsweise in den Bereichen Adhäsive Zahnmedizin oder Vollkeramische Restauration erfolgreiche Therapiekonzepte von analog bis digital vermittelt. Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung stellt Ivoclar Vivadent im Internet zur Verfügung. hs

Aktuelles im Firmenwiki