Windpark von Charrat kann ausgebaut werden

18. März 2022 14:15

Martigny VS - Der Windpark von Charrat im Kanton Wallis kann erweitert werden. Das Bundesgericht hat Beschwerden gegen den Ausbau abgelehnt. Zwei neue Anlagen sollen die Produktion des Windparks auf 20 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr steigern.

Das Bundesgericht hat alle Beschwerdepunkte gegen die Erweiterung des Windparks von Charrat abgelehnt. Damit erhält die Erweiterung des von ValEole SA betriebenen Windparks grünes Licht, wie der Verband Suisse Eole in einer Mitteilung schreibt.

Derzeit produziert die seit 2013 bestehende Windenergieanlage Adonis im Windpark von Charrat 6,8 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr. Mit dem Ausbau sollen zwei Anlagen hinzukommen. So wird die Produktion auf mehr als 20 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr gesteigert. Damit kann den Angaben zufolge ungefähr der Strombedarf von 18‘000 Personen gedeckt werden, was knapp der gesamten Bevölkerung der Gemeinde Martigny entspricht, zu der Charrat gehört.

„Wir werden die beiden vorgesehenen Windturbinen öffentlich auflegen und wir gehen davon aus, dass wir spätestens in drei bis vier Jahren mit dem Bau beginnen können“, wird Paul-Alain Clivaz, Vizepräsident des Verwaltungsrats von ValEole, in der Mitteilung zitiert.

Suisse Eole begrüsst den Ausbau des Windparks. „Der Klimanotstand und die hohe Abhängigkeit unseres Landes von Energieimporten waren noch nie so offensichtlich“, sagt Lionel Perret, Geschäftsleiter von Suisse Eole, auch vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine. „Mit der Windkraft und der Solarenergie haben wir alle Instrumente in der Hand, um unsere Lage zu verbessern“, fügt er hinzu. ssp

Aktuelles im Firmenwiki