Vögeli hat als weltweit erste Druckerei das Cradle to Cradle Gold-Zertifikat erhalten; nun können Kunden kreislauffähige Drucksachen auch online bestellen. Bild: zVg/Vögeli

Vögeli schafft Online-Shop für nachhaltige Druckprodukte

29. Januar 2024 09:25

Langnau BE - Die Druckerei Vögeli hat einen Online-Shop eingerichtet, in dem kleinere Drucksachen auf den nachhaltigsten Papieren bestellt werden können. Die dort erhältlichen Cradle to Cradle-zertifizierten Briefpapiere, Flyer oder Visitenkarten kann Vögeli durch gesammelte Produktionen günstiger anbieten.

Die Vögeli AG Marketingproduktion & Druck bietet neu einen Online-Shop an. Damit will die im Emmental ansässige Druckerei den Zugang zu 100 Prozent nachhaltig produzierten Druckprodukten mit Cradle to Cradle-Zertifikat vereinfachen.

„Wir haben festgestellt“, so der Inhaber und Geschäftsleiter Renato Vögeli, „dass manchmal eine Hemmschwelle besteht, zu uns zu kommen, wenn es um einfache Drucksachen geht, die man eher günstig produzieren möchte“. Einige der Kundinnen und Kunden bestellten zwar „die hochwertigen und wichtigen Sachen wie ihr Firmenmagazin oder den Geschäftsbericht bei uns. Die unwichtigeren, kleineren Sachen wie einen Flyer, eine Karte oder Briefpapier und Visitenkarten aber irgendwo online.“

Da es der Natur aber egal sei, ob es sich um ein wichtiges Kommunikationsmittel für eine Firma oder nur um einen kleineren unwichtigen Auftrag handele, habe Vögeli dieses Angebot geschaffen. Dabei könne das Unternehmen durch ein eingeschränktes Angebot und eine eingeschränkte Papierauswahl, die jedoch die nachhaltigsten Papiere umfasse, gesammelte Produktionen machen. So sei es möglich, die Produkte im Online-Shop günstiger zu verkaufen.

Das Druckunternehmen ist das erste in der Schweiz, das Cradle to Cradle-zertifizierte Drucksachen anbietet. Bei seiner Zertifizierung mit dem Cradle to Cradle-Goldstandard im Jahr 2019 war es das erste weltweit, das dieses Label tragen durfte. In einem Erklärvideo macht Vögeli anschaulich, dass bei solchermassen zertifiziertem Papier nicht nur 70 Prozent Zellstoff, sondern auch die sonst als giftige Schlacke anfallenden 30 Prozent aus Farben und Zusatzmitteln rezykliert und sogar als Dünger verwendet werden können. ce/mm

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki