VIVA will medizinische Versorgung der Zukunft anbieten

16. Januar 2023 09:01

Ostermundigen BE - Das Medizinische Zentrum VIVA will mit einem integrierten Gesundheitskonzept auf die sozialen und demografischen Anforderungen der Zukunft reagieren. Dabei sollen verschiedene medizinische Fachbereiche digital vernetzt sein.

Laut einer Medienmitteilung bietet das in Ostermundigen eröffnete Gesundheitszentrum VIVA sowohl hausärztliche als auch fachspezifische Versorgung unter einem Dach an. Das für Patienten von einem Lebensalter von zwölf Jahren geöffnete Zentrum bietet ausser einer allgemeinmedizinischen Sprechstunde die Fachbereiche Herzkreislauferkrankungen, Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie sowie Neurologie an. Eine Notfallambulanz kümmert sich um dringende Erstfälle. Mit diesem integrierten Konzept reagiert das Gesundheitszentrum auf künftige soziale und demografische Änderungen.

Angeschlossen an die medizinische Betreuung sind physiotherapeutische und ergotherapeutische Behandlungsoptionen sowie eine Ernährungsberatung. Ergänzt wird das Betreuungssystem mit der hauseigenen Spitex, die ambulante Pflege und Betreuung erbringt.

Um eine optimale Patientenbetreuung gewährleisten zu können, sind alle Fachrichtungen und Bereiche digital vernetzt, eine elektronische Patientenakte ermöglicht so den schnellen Zugriff auf relevante Daten.

„Wir engagieren uns mit Herzblut und Professionalität dafür, dass unsere Patientinnen und Patienten umfassend, individuell und ganzheitlich betreut werden“, sagt Eric Hüttner, Medizinischer Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung des Medizinischen Zentrums VIVA. ww

Aktuelles im Firmenwiki