Vista investiert in Dufour Aerospace

24. Januar 2023 12:46

Visp VS/Zürich/Dubai - Dufour Aerospace hat eine Serie B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Hauptinvestor ist die in Dubai ansässige Vista Global Holding. Dufour entwickelt Kippflügelflugzeuge mit elektrisch angetriebenen Propellern. Sein Aero3 startet und landet wie Hubschrauber.

Dufour Aerospace hat für seine soeben abgeschlossene Finanzierungsrunde der Serie B die Vista Global Holding mit Sitz in Dubai als Hauptinvestor gewonnen. Neben der weltweit führenden Gruppe für private Geschäftsflüge schlossen sich laut einer Medienmitteilung von Dufour auch die bestehenden und zwei neue Geldgeber an.

Vistas Investition und die umfassende Branchenerfahrung der Gruppe sei eine „wertvolle Unterstützung für den Ausbau des beträchtlichen Potenzials von Dufours innovativen Kippflügeltechnologien und Luftfahrtprodukten. Diese Technologie werde in den unbemannten Flugzeugen Aero2 und dem bemannten Flaggschiff Aero3 von der in Visp ansässigen Firma mit Zweigniederlassung in Zürich zum Einsatz kommen.

Dufour-CEO Thomas Pfammatter bezeichnet diese Investition von Vista als wichtigen Meilenstein: „Sie haben erkannt, wie wichtig es ist, erfolgreiche Produkte und Lösungen zu entwickeln, um die Zukunft der hybrid-elektrischen Kippflügelflugzeuge zu unterstützen.“ Thomas Flohr, Gründer und Vorsitzender von Vista, will sein globales Servicenetz den Angaben zufolge in Zukunft mit den nachhaltigen Flugzeugen von Dufour ergänzen.

Das in Entwicklung befindliche Flugzeug Aero3 startet und landet senkrecht wie ein Helikopter, fliegt aber so schnell und wirtschaftlich wie ein Flugzeug. Die Propeller werden elektrisch angetrieben. Hybridelemente ermöglichen durch eine konventionelle Turbine oder Brennstoffzellen eine ausreichend grosse Reichweite. Die Dufour-Flugzeuge sollen im Patienten- und Personentransport, in der Logistik und für Belange der öffentlichen Sicherheit Verwendung finden. mm

Aktuelles im Firmenwiki