Venturelab bringt Start-ups nach China

12. April 2021 13:30

Schlieren ZH - Die Initiative Venturelab ermöglicht Biotech Start-ups einen Aufenthalt in China, um Kontakte zu potenziellen Partnern und Investoren zu knüpfen. Die Anmeldefrist für die Reise im September geht bis 25. April.

Venturelab organisiert zwischen dem 6. und 10. September eine Reise von Jungunternehmern aus dem Biotech-Sektor nach China. Laut Medienmitteilung endet die Anmeldefrist für die Venture Leaders Medtech Roadshow benannte Veranstaltung am 25. April. Zehn Jungunternehmer können an der Reise teilnehmen. Das Programm im Wert von 10'000 Franken wird gemeinsam von Venturelab und swiss China durchgeführt und durch die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL), die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH), Vischer und den Kanton Zürich unterstützt. So ist die Teilnahme kostenlos für qualifizierte Start-ups. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden die besten 20 am 19. Mai zur Bewertung durch eine Jury nach Zürich eingeladen.

Die Reise ermöglicht laut der Medienmitteilung einen tiefen Einblick in die chinesische Biotech-Szene und beinhaltet öffentliche und private Pitch-Sessions, hochrangige Networking-Möglichkeiten, Firmenbesuche und individuelle Business Development-Aktivitäten. Damit sei das Programm eine exklusive Möglichkeit, als Vertreter der sogenannten Schweizer Startup Nationalmannschaft wertvolle Kontakte zu hochklassigen Investoren und internationalen Industrieexperten zu knüpfen und das geschäftliche Netzwerk zu erweitern. gba 

Aktuelles im Firmenwiki