Venture Kick fördert Versics mit 150'000 Franken

25. November 2021 14:23

Schlieren ZH/Zürich - Das Start-up Versics erhält 150'000 Franken von Venture Kick für seine innovative Technologie zur Beschleunigung des Datenverkehrs. Versics-Glasfasermodulatoren erhöhen die Netzwerkbandbreite und senken den Energieverbrauch und damit Betriebskosten.

Das Start-up Versics gewinnt 150'000 Franken von Venture Kick für die Entwicklung des Datenverkehrs der Zukunft. Versics entwickelt laut Medienmitteilung modulare Glasfaserkomponenten für die nächste Generation von Hochgeschwindigkeitsglasfasernetzen. Das ermögliche Internet- und Cloud-Service-Providern, ihre Netzwerkbandbreite zu erhöhen. Damit werde der Gesamtenergieverbrauch und somit die Betriebskosten gesenkt, heisst es in der Medienmitteilung. Die Technologie stelle auf vier Bereiche ab: Rechenzentren, Langstreckenkommunikation, Test- und Messtechnik sowie besondere Umgebungen wie den Weltraum. Das Volumen dieser Märkte wird für 2024 auf 8,2 Milliarden Franken geschätzt.

Das in Zürich ansässige Start-up plant, seinen Markteintritt zu beschleunigen, indem es das Produkt nach regulierten Standards zertifiziert und strategische Partnerschaften für den Einsatz der Produkte aufbaut. „Das Venture Kick Programm hat unsere kommerzielle Strategie geschärft und die Geschäftsentwicklung von Versics unterstützt“, wird Marc Reig-Escalé, CEO von Versics, zitiert.

In der Medienmitteilung von Venture Kick wird auf die Bedeutung der Energieeinsparung verwiesen. Der Datenaustausch in den Kanälen Mensch-Maschine und Maschine-Maschine verbrauche derzeit etwa 9 Prozent der weltweiten Energie, mit einem jährlichen Wachstum von 20 bis 30 Prozent.

Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ Institut für Jungunternehmen, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist, mit der Durchführung der Initiative mandatiert. gba

Aktuelles im Firmenwiki