Urban Connect baut E-Flotten-Angebot aus

09. Dezember 2020 11:43

Zürich - Urban Connect kann mit 2,5 Millionen Franken aus einer Finanzierungsrunde seine Aktivitäten intensivieren. Urban Connect ist Europas erste Mobilitätsplattform, die Unternehmen gemeinschaftlich genutzte emissionsarme Fahrzeuge vermietet.

Die Urban Connect AG konnte laut einer Medienmitteilung eine Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abschliessen. Dabei nahm das Mobility-as-a-Service-Unternehmen 2,5 Millionen Franken ein. 

Urban Connect ist laut der Mitteilung Europas erste multimodale Mobilitätsplattform, die Unternehmen den Betrieb emissionsarmer Flotten ermöglicht. Alle Fahrzeuge – vom Elektrofahrrad über Elektroroller bis zu Elektrolastenrad und zum Elektroauto – bietet Urban Connect zur geteilten Nutzung an. Sie sind über eine App zu buchen. Zusätzlich erlaube die App die „einfache“ Integration existierender Fahrzeugflotten. Dieses Angebot helfe Firmen, „grünere, smartere und gesündere Arbeitsumgebungen zu schaffen – und sauberere Städte für alle“, wird CEO Judith Häberli in der Mitteilung zitiert.

Teil der jetzt abgeschlossenen Finanzierungsrunde ist eine Kreditbürgschaft vom Technologiefonds des Bundesamts für Umwelt. Dieser, so heisst es auf seiner Internetseite, „verbürgt Darlehen an Schweizer Unternehmen, deren neuartige Produkte eine nachhaltige Verminderung von Treibhausgasemissionen ermöglichen“. Diese Unterstützung „erlaubt es uns, unsere Aktivitäten zu intensivieren“, so Judith Häberli.

Die frischen Mittel würden in die Weiterentwicklung der digitalen Mobilitätsplattform fliessen, „insbesondere zur Steuerung grosser Fahrzeugflotten“, heisst es in der Mitteilung. Desweiteren sei die Entwicklung eigener Datenanalysesoftware geplant. Mit deren Hilfe könne Urban Connect seinen Kunden datenbasierte Empfehlungen zur effektiven Auslastung ihrer Fahrzeugflotten geben. mm

Aktuelles im Firmenwiki